Jetzt mal echte Nachrichten, wer unterstützt nochmal dieses Land massiv? Richtig, Deutschland!

Nachbarstaaten kappen alle Beziehungen zu Katar

Bahrain, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch Ägypten haben das Emirat scheinbar gemeinsam isoliert. Alle Bürger Katars sollen die Staaten sofort verlassen. Die Länder werfen ihrem Nachbarn „Unterstützung des Terrorismus“ vor.

Das Emirat Katar ist am Montagmorgen überraschend von seinen Nachbarn isoliert worden. In einer offenkundig konzertierten Aktion brachen Bahrain, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch Ägypten alle diplomatischen Beziehungen zu Katar ab.

Wie der Sender Al-Arabiya berichtete, erklärten die unmittelbaren Nachbarn des Emirats zudem alle Grenzen für geschlossen und forderten die Bürger Katars auf, ihre jeweiligen Länder in spätestens 14 Tagen zu verlassen. Grund für diese Maßnahme sei Katars „anhaltende Unterstützung des Terrorismus im Jemen und in Syrien.“

Das ägyptische Außenministerium schloss alle Häfen und Flughäfen für Schiffe und Maschinen aus dem Emirat. Auch die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition, die seit März 2015 Luftangriffe auf mutmaßliche Stellungen von Aufständischen im Jemen fliegt, schloss Katar aus. Grund dafür sei die Unterstützung des Emirats von „terroristischen Organisationen im Jemen, darunter Al-Qaida und Daesh (die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat)“, hieß es in einer Erklärung.

In den vergangenen Wochen hatte es unter anderem mehrere US-Medienberichte gegeben, die der Führung Katars die Finanzierung von terroristischen Gruppen vorwerfen. Katar ist Teil der US-geführten Koalition im Kampf gegen die IS-Miliz. 2022 soll die Fußballweltmeisterschaft in Katar stattfinden.

Quelle: MSN

Beziehungen zu Deutschland

Stand: Februar 2017

Politische Beziehungen

Die politischen Beziehungen Katars zur Bundesrepublik Deutschland sind traditionell gut und haben sich durch eine stetige hochrangige Besuchsdiplomatie noch intensiviert: Bundeskanzlerin Merkel besuchte Doha im ersten Halbjahr 2010, in der zweiten Jahreshälfte kam der Emir zum Staatsbesuch nach Deutschland. Im April 2013 besuchte der katarische Premier- und Außenminister Hamad bin Jassim Al Thani Berlin, im Juni 2013 reiste Bundesaußenminister Westerwelle zum vierten Mal nach Katar. Der Emir besuchte Berlin im September 2014 und führte politische Gespräche mit Bundespräsident, Bundeskanzlerin sowie Außenminister Steinmeier und Bundeswirtschaftsminister Gabriel. Gabriel selbst reiste im März 2014 nach Doha und wurde dort vom Emir empfangen. Zuletzt reiste der katarische Außenminister Scheich Mohammad Al Thani im Oktober 2016 zu einem Gespräch mit dem Außenminister Steinmeier nach Berlin. Die Außenminister treffen sich zudem regelmäßig im Rahmen internationaler Konferenzformate.

Aufgrund seiner engagierten Außenpolitik ist Katar auch in vielen regionalpolitischen Fragen für Deutschland ein wichtiger Partner. Im Jahr 2013 begingen Deutschland und Katar das 40-jährige Jubiläum ihrer bilateralen Beziehungen.

Quelle: Auswärtiges Amt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s