Flüchtlinge sind nicht die neuen Fachkräfte

Eine Studie bestätigt: Flüchtlinge senken unser Bildungsniveau. Deutschland muss sich jetzt endlich ehrlich machen – und anpacken. Und die Asylfrage endlich von der Arbeitsmarktfrage trennen.

Die zwei Sätze klingen hart, aber sie sind schlicht das Ergebnis einer großen Studie. Erstens: Flüchtlinge senken das Niveau der Bildung hierzulande. Zweitens: Flüchtlinge vergrößern den Anteil der Niedriglöhner.

Die Studie stammt vom Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Konkret steht darin: Neun Prozent aller erwachsenen Flüchtlinge in Deutschland haben nie eine Schule besucht, 24 Prozent haben die Schule ohne Abschluss verlassen.

Die Zahlen sind nicht neu. Schon vor einem Jahr hatte das IW ganz ähnliche Fakten veröffentlicht. Damals aber war das wenig erwünscht: Es waren die Zeiten, in denen Daimler-Chef Dieter Zetsche sagte, die große Zahl von Flüchtlingen könne „im besten Fall eine Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder werden“. Flüchtlinge könnten die neuen Gastarbeiter sein.

Die Welt hat die komplette Argumentation der AfD übernommen und verlangt das Deutschland sich endlich ehrlich macht. Bravo zu dieser (späten) Erkenntniss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s