Euro vor dem Ende? Sentix-Umfrage: Ein Viertel der Anleger rechnet mit einem Zerfall des Euro

An den Finanzmärkten scheint die Sorge vor einem Auseinanderbrechen des Euroraums größer zu werden. Bei einer Umfrage unter Anlegern durch das Marktforschungsunternehmen Sentix gab im Februar gut ein Viertel der Befragten an, binnen eines Jahres mit dem Euro-Austritt mindestens eines Landes zu rechnen.

Das teilte Sentix am Mittwoch mit. „Die Eurokrise war nie weg“, sagte Sentix-Chef Manfred Hübner. „Und dieses Mal besteht das Drama gleich aus drei Hauptakteuren: Griechenland, Italien und Frankreich.“

Inzwischen hat Griechenland mit gut 19 Prozent Austrittswahrscheinlichkeit wieder Italien als größten Wackelkandidaten abgelöst. Vor dem italienischen Verfassungsreferendum Ende 2016 hatten sich die Anleger auf die politische Lage in Italien konzentriert. Aktuell ist aber Griechenland wieder wegen Diskussionen um die Fortführung des dritten Hilfsprogramms und und eine Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF) stärker im Fokus.

Bei der Sentix-Umfrage im Februar wurden gut 1.000 Investoren befragt. Zuletzt war der Gesamtwert für den Euro-Austritt eines Landes unmittelbar nach dem Brexit-Votum der Briten im Juni 2016 noch etwas höher gewesen als derzeit. Vom Höchststand ist der aktuelle Wert von gut 25 Prozent aber weit entfernt. Im Juli 2012 war der Index im Zuge der Griechenland-Krise auf 73 Prozent gestiegen.

Link

Es gibt schon lange keinen EURO mehr, sondern nur noch den EUROTZ. Wobei TZ für „Transferzahlungen“ steht (auch indirekt über Bürgschaften und „Target2Müll“). Alle Säulen des EURO (Non-Bail-Out-Klausel, Schuldengrenzen und unabhängige EZB) sind längst Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s